Profil anzeigen

OZ-Grimmen - Ein Blick in die Glaskugel: Was steht Grimmen bevor?

OZ-Grimmen & UmgebungOZ-Grimmen & Umgebung
OZ-Grimmen & Umgebung
Liebe Leserinnen und Leser,
Parksünder aufgepasst! Das Verkehrschaos regt viele Grimmener auf. An einigen Straßen sollten die Autofahrer jetzt vorsichtig sein, denn das Ordnungsamt kündigt schärfere Kontrollen an.
Ein weiteres Problem kann nicht so schnell gelöst werden. Grimmen und Umgebung galt seit langem als medizinisch unterversorgte Region. Zu wenige Ärzte, zu viele Patienten und ein hoher Bedarf an gesundheitlichen Leistungen, auch aufgrund der Altersstruktur. Nun gibt es laut Berechnung der Kassenärztlichen Vereinigung (KVMV) im Bereich Grimmen und Umgebung nur ein halbe offene Stelle zu besetzen. Vor kurzem waren es noch sieben. Die Bürgermeister sind beunruhigt und wollen einen drohenden Ärztemangel verhindern.
Zusätzlich kommt auf die Hausärzte viel Arbeit zu. Nach der Schließung des Impfzentrums in Grimmen werden sie jetzt von mobilen Impfteams bei der Impfkampagne unterstützt.
Die niedrigere Inzidenz macht es möglich. Das Angebot an Freizeitaktivitäten nimmt deutlich zu. Ateliers und Galerien können noch die nächsten drei Wochenenden im Rahmen der Aktion Kunst: Offen besucht werden. Es wird also nicht langweilig in der Trebelstadt. Und wie haben Sie die vergangene Tage erlebt?
Schreiben Sie uns gern an: grimmen@ostsee-zeitung.de.
Wir freuen uns auf ihre Anmerkungen.
Ihre Christin Assmann
Lokalredakteurin Grimmen

Ganz nah

Parkchaos in Grimmen: Deshalb greift das Ordnungsamt in der Altstadt jetzt hart durch
Grimmen: Ärztemangel schöngerechnet – Plötzlich sollen genügend Ärzte da sein
Impftour in Vorpommern-Rügen gestartet: „Wir wollen in den Urlaub und normal essen gehen können“
Kunst offen: Besucher erwartet neue Ausstellungen in Ateliers rund um Grimmen
Die gute Nachricht:

Naturlehrpfad Bremerhagen: Jetzt soll ein Förderverein für die Zukunft sorgen
Aufreger der Woche:

Kleiner Hund in Grimmen totgebissen: Wird der Angreifer eingeschläfert? 
Unsere Dorfserie

wird diese Woche in Hoikenhagen geschrieben. In dem kleinsten Ortsteil der Gemeinde Papenhagen, wird das modernisierte Gutshaus noch bewohnt, unter anderem von der ältesten Einwohnerin, die am besten über das Dorf Bescheid weiß.
Hoikenhagen: Wo die Einwohner die Ruhe auf dem Lande genießen
Baustellenreport:

(Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)
An der Dauerbaustelle in Wittenhagen wird weiterhin gearbeitet. Die Straße ist weiter voll gesperrt.
Wetter in der Region:

Grimmen
Am Freitag hängt der Himmel voller Wolken. Schauer sind immer wieder möglich. Am Wochenende bleibt es weiterhin wechselhaft. Sonnige Abschnitte gibt es nur selten. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 bis 19 Grad. Der Wind weht am Freitag frisch, teils stark um Nord, am Wochenende schwach bis mäßig aus Nord bis Nordost.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Top und Flop

Fleißarbeit in Bisdorf: In dieser Krone stecken 6160 Ähren und 82 Arbeitsstunden
Negast: Verlassener wütet bei Ex-Partnerin und bedroht Polizisten mit Messer
Leserfoto der Woche

(Foto: Anke Hanusik)
(Foto: Anke Hanusik)
Was unter dem „Großen Wagen“ am Nachthimmel aufleuchtet, ist eine Sternschnuppe, die Anke Hanusik für eine fotografische Erinnerung einfangen konnte. Und nicht irgendwo, sondern über den Dächern der Trebelstadt. Denn unten links ist noch das Dach vom Wasserturm zu sehen.
Wenn Sie schöne Fotos aus der Region besitzen, die uns die dunkle Jahreszeit versüßen, dann laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Grimmen

Sie möchten noch mehr aus Grimmen und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.