Profil anzeigen

OZ-Grimmen & Umgebung - Corona rückt näher

Liebe Leserinnen und Leser, in den vergangenen sieben Tagen beschäftigte uns das Thema „Corona“ noch
OZ-Grimmen & UmgebungOZ-Grimmen & Umgebung
OZ-Grimmen & Umgebung
Liebe Leserinnen und Leser,
in den vergangenen sieben Tagen beschäftigte uns das Thema „Corona“ noch mehr, als in den zurückliegenden Sommermonaten. Die Fälle rückten dichter, die Infektionszahlen explodierten nicht nur deutschlandweit, sondern auch in den benachbarten Landkreisen in Vorpommern-Greifswald und der Mecklenburgische Seenplatte. Zwei Mitarbeiter des Fleischereibetriebes in Vorland sind betroffen. Der Betrieb wird trotzdem aufrechterhalten und die Firmenleitung hält sich strikt und vorbildlich an die strengen Hygienemaßnahmen.
Auch in der Klinik in Bartmannshagen blickt der Ärztliche Direktor besorgt in die Zukunft. Es wurden noch strengere Hygieneregeln eingeführt: Jeder stationär aufgenommene Patient muss sich seit wenigen Tagen einem Corona-Test unterziehen und der Mediziner befürchtet, dass sie um einen zweiten Besucher-Stopp nicht herum kommen werden. Während die Bundesregierung gemeinsam mit den Ländern einen zweiten Lockdown beschlossen hat, steht aber auch Halloween am kommenden Sonnabend vor der Tür. Zu einem letzten schaurig-schönen Rundgang lädt Sven Thurow am Sonnabend ab 18 Uhr vor dem Grimmener Rathaus ein. Interessierte sind herzlich willkommen.
Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen,
Stellvertretende Leiterin der Lokalredaktion Grimmen

Ganz nah

Corona-Vorfälle in Vorlands Fleischereibetrieb:
Corona in Vorland: So geht der Fleischbetrieb mit der Gefahr um
An diesen fünf Schulen in Vorpommern-Rügen gibt es aktuell Coronafälle
Strenge Regeln für Besucher der Klinik Bartmannshagen in Sicht:
Grimmener Klinikdirektor hält zweiten Besucher-Stopp für sehr wahrscheinlich
Halloween im Corona-Jahr:
MV: Corona-Regeln an Halloween - Was Kinder und Eltern wissen sollten
Achtung, Strauße unterwegs: Unbekannte lassen 14 Tiere aus Farm in Hugoldsdorf frei
Grimmen historisch: So starb der Soldat aus der Gruft
Aufreger der Woche:

Es war nicht das erste Mal, dass ein Negaster Hausbesitzer ungewollten Besuch bekam. Ein 72-Jähriger krachte mit seinem Wagen zunächst durch den Gartenzaun und beschädigte die Fassade seines Hauses. Schaden: etwa 10 000 Euro.
72-jähriger Autofahrer fährt in Negast gegen Hauswand
Baustellenreport:

Nachdem es Unklarheiten über den Baustart in Grimmen gab, begannen die Arbeiten nun. Auch in Wittenhagen sind sie noch im Gang. Dabei fanden die Bauarbeiter etwas, auf das sie lieber verzichtet hätten.
Bauarbeiten in Wittenhagen: Kabel nicht tief genug vergraben
Doch auch auf dem Weg nach Grimmen muss mit Einschränkungen durch Straßen-Sanierungen gerechnet werden.
Straßenbau: L 192 wird zwischen Drechow und Müggenhall voll gesperrt
Wetter in der Region:

Grimmen
Der Freitag ist herbstlich regnerisch. Der Samstag und Sonntag gestaltet sich anfangs mit vielen Wolken, später ist es mehr und mehr freundlich. Die Höchstwerte liegen zwischen 11 bis 14 Grad. Der Wind weht frisch bis stark um Südwest, Tendenz abnehmend.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Die Dorfgeschichte der Woche

…kommt dieses Mal aus Leyerhof:
Hobby-Imker aus Leyerhof setzt auf hochwertigen Honig unter strengster Kontrolle
Leserfoto der Woche

Eichhörnchen mit Nuss (Foto: Klaus Haase)
Eichhörnchen mit Nuss (Foto: Klaus Haase)
Unser Leser Klaus Haase hat sich auf die Lauer gelegt und dieses Eichhörnchen auf Nahrungssuche fotografisch eingefangen. 
Wenn auch Sie schöne Fotos aus der Region besitzen, die uns die dunkle Jahreszeit versüßen, schicken Sie sie gern an: grimmen@ostsee-zeitung.de
Mehr Infos rund um Grimmen

Sie möchten noch mehr aus Grimmen und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Jetzt beim Schulquiz mitmachen!
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.