OZ-Grimmen & Umgebung - Für Grimmens Entwicklung tut sich einiges

#62・
66

Ausgaben

OZ-Grimmen & UmgebungOZ-Grimmen & Umgebung
OZ-Grimmen & Umgebung
Liebe Leserinnen und Leser,
nach den vielen Wahlversprechen und Reden zur Stadtentwicklung, Sanierungen und besseren Anbindung an die ÖPNV sollen auch Taten gefolgt sein. Große Investitionen stehen bevor, doch was wurde bereits erfüllt und wie schätzen die Grimmener das Engagement von Marco Jahns ein? Der Tierpark samt Bewohner ist dem wohlgesonnen, schließlich wurden neun Millionen Euro durch die Tore gebracht, um große Sanierungsarbeiten und neue Anschaffungen zu ermöglichen. Es soll eine der modernsten Anlagen dieser Größenordnung in ganz Deutschland sein. Worauf sich die Besucher künftig freuen können.
Und die Planungen gehen weiter in der Stadt. Nur müssen die Verantwortlichen in Zukunft für kommende Baugebiete Hindernisse aus dem Weg räumen. Denn bei Stark- und Dauerregen sollen die Keller der Trebelstadt weiterhin trocken bleiben. Das geht nur mit der richtigen Entwässerungsstrategie.
Ein gutes Konzept braucht es auch für die Belebung der Innenstadt. Darum kann sich bald der Citymanager kümmern. Wer weiß, was dann kommt – die Stelle muss nur noch besetzt werden. Es wird eben nicht langweilig in der Trebelstadt. Und wie haben Sie die vergangenen Tage erlebt?
Schreiben Sie uns gern an: grimmen@ostsee-zeitung.de
Wir freuen uns auf ihre Anmerkungen.
Ihre Christin Assmann
Lokalredakteurin Grimmen

Ganz nah

Grimmen: 111 Tage im Amt – Was hat der Bürgermeister bis jetzt gemacht
Jetzt ist es sicher: Grimmen bekommt einen neuen Tierpark – das ist geplant
So bereitet sich Grimmen bei der Bauplanung auf Starkregen vor
Große Pläne für Grimmen: Stadt sucht Citymanager
Die gute Nachricht:

Unter acht Minuten: Freiwillige Feuerwehr in Grimmen hilft schneller als geplant
Aufreger der Woche:

HSV Grimmen als Corona-Infektionsherd? „Wir sehen uns an den Pranger gestellt“
Unsere Dorfserie

führt diese Woche nach Schmietkow:
Schmietkow: Das liebenswerte und ruhige Dorf schätzen auch junge Süderholzer
Baustellenreport:

(Quelle: dpa)
(Quelle: dpa)
An der Dauerbaustelle in Wittenhagen wird weiterhin gebaut. Die Straße bleibt voll gesperrt.Im Kreuzungsbereich der Friedrichstraße in Grimmen kann es zu Verkehrsbehinderungen durch die fehlende Ampelführung kommen. Die Einfahrt von dort in die Straße der Solidarität in Richtung Stadtteil Südwest ist nicht möglich.Eine Vollsperung gibt es außerdem auf dem Weg in die Hansestadt Stralsund zwischen Steinhagen und Negast.
Wetter in der Region:

Grimmen
Nach Nebelauflösung sind am Freitag Sonne und Wolken vorhanden und es bleibt weitestgehend trocken. Am Samstag und Sonntag ist der Wettercharakter unbeständiger. Dichtere Wolken sowie zeitlich und örtlich begrenzte Schauer sind vorhanden. Die Temperaturen erreichen Werte zwischen ca. 7 Grad in den Morgenstunden und steigen im Tagesverlauf auf ca. 11 bis 15 Grad. Der Wind weht schwach bis mäßig aus südlicher Richtung.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Top und Flop

Neue Fenster, alte Treppe: So weit sind die Arbeiten am Schloss Griebenow
Starker Widerstand: Polizei muss 33-jährigen Grimmener mit Reizgas überwältigen
Foto der Woche

(Foto: Christin Assmann)
(Foto: Christin Assmann)
Wenn Sie schöne Fotos aus der Region besitzen, die uns die dunkle Jahreszeit versüßen, dann laden Sie die Fotos einfach hier hoch.
Mehr Infos rund um Grimmen

Sie möchten noch mehr aus Grimmen und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.