Profil anzeigen

OZ-Grimmen & Umgebung - Gärtner endgültig aus dem Winterschlaf erwacht

OZ-Grimmen & UmgebungOZ-Grimmen & Umgebung
OZ-Grimmen & Umgebung
Liebe Leserinnen und Leser,
endlich ein Hauch von Frühling in der Trebelstadt. Dabei gab es in dieser Woche viele Schreckensnachrichten mit Verkehrsunfällen und sogar ein gefährlichen Verfolgungsjagd. Doch viele haben die Woche fernab dieser Nachrichten auch ganz wohlbehütet in der Natur verbracht. Denn in den vergangenen Tagen meinte es die Sonne sehr gut mit uns. Der Duft von Frühling, das Gezwitscher der Vögel und milde Temperaturen lockten die Grimmener in ihre Gärten. Es wurden Kartoffeln eingebuddelt, Zwiebeln gesteckt und Radieschen gesät. Ja, die Trebelstadt ist auch eine Stadt der Laubenpieper. Viele wühlen sich bis ins hohe Alter durch das Erdreich in ihrer kleinen Wohlfühloase in einem der zahlreichen Kleingartenvereine. Eine Abwechslung, die in Corona-Zeiten aber auch immer mehr junge Leute wieder zu schätzen wissen und sich ein Stück Land pachten. Und sind wir mal ehrlich – selber angebautes Obst und Gemüse schmeckt einfach viel besser. Klar, man muss auch hin und wieder Unkraut beseitigen, die Beete aufgrubbern oder die Pflanzen gießen. Aber spätestens, wenn man dann am Abend an der Feuerschale sitzt und sich ein Stockbrot macht oder den Grill anschmeißt, ist die Arbeit längst vergessen. Wer einen Garten hat, wird dies bestätigen können. Wer nicht, sollte es unbedingt einmal ausprobieren.
Reporter der Lokalredaktion Grimmen

Ganz nah

Nach Tod von Angler vor Stahlbrode: Wie konnte das Unglück passieren?
Grimmen: Vorbereitungen für Jugendweihen 2022 starten
Tödlicher Tesla-Unfall bei Poggendorf : Ermittlungen zur Ursache laufen
Bürgermeisterwahlen in Grimmen: Frank Ludewig geht als Einzelbewerber ins Rennen
Schule Abtshagen wird digital
Grimmens Schützenverein: Von den Anfängen im 16. Jahrhunderts bis 1945
Aufreger der Woche:

Zwei Polizisten verletzt: 31-Jähriger nach Verfolgungsjagd bei Grimmen festgenommen
Die gute Nachricht

Nach Monaten der Schließung: Grimmens Zoo darf am Mittwoch öffnen
Unsere Dorfserie

führt in dieser Woche nach Altenhagen
Dorfgeschichten aus Altenhagen: Nur 14 Einwohner genießen hier das Landleben
Baustellenreport:

(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
(Foto: Jan Woitas/zb/dpa)
Mit Verkehrsbeeinträchtigungen müssen sie auf der B194 am Ortseingang in Grimmen von Stralsund aus rechnen. Dort sorgen Erdarbeiten für Behinderungen.
Wetter in der Region:

Grimmen
Nach Dunst und Frühnebel ist es wechselnd bewölkt bis wolkig mit sonnigen Abschnitten. Die Tageshöchstwerte erreichen im Küstenbereich ca. 8 Grad. Nachts sinken die Werte nahe 2 Grad. Am Sonntag leichter Temperaturrückgang. Der Wind weht mäßig bis frisch auch West bis Nordwest. Zeitweise Windböen, teils stürmische Böen sind nicht ausgeschlossen.
Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie hier.
Freizeittipp der Woche:

Stolpe an der Peene: Pommerns ältestes Kloster und Naturpark
Leserfoto der Woche

Anke Hanusik schickte uns ein Bild aus dem Gartenteich. Bei dem schönen Wetter zieht dort mehr und mehr Leben ein.
Wenn auch Sie schöne Fotos aus der Region besitzen, die uns die dunkle Jahreszeit versüßen, schicken Sie sie gern an: grimmen@ostsee-zeitung.de
Mehr Infos rund um Grimmen

Sie möchten noch mehr aus Grimmen und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.