Profil anzeigen

OZ-Grimmen & Umgebung - Über die Ruhe in unruhigen Zeiten

Liebe Leserinnen und Leser, die Tage werden spürbar kürzer und der Winter nähert sich in großen Schri
OZ-Grimmen & UmgebungOZ-Grimmen & Umgebung
OZ-Grimmen & Umgebung
Liebe Leserinnen und Leser,
die Tage werden spürbar kürzer und der Winter nähert sich in großen Schritten. In diesem Jahr lassen sich besonders viele Menschen gegen die Grippe impfen und in den Arztpraxen in Grimmen stehen die Menschen teilweise sogar Schlange. Allgemeinmedizinerin Dr. Sabine Jungkurth rät in Zeiten der Corona-Pandemie dringend zum Impfen – nicht nur Risikogruppen sollten sich jetzt für den kleinen Piks entscheiden.
Viele Menschen kommen in der dunklen Jahreszeit besser zur Ruhe. Nicht nur die Splietsdorfer, die unser Reporter in der vergangenen Woche für ein Porträt ihres gemütlichen Dorfes besuchte, sondern auch die fünf Pilger, die Sabine Petters am vergangenen Wochenende durch Sundhagen führte. In diesem Jahr war es die letzte Wanderung, die Frau Petters angeboten hat. Doch ihre Pilger mussten sich erst noch an das Schweigen inmitten der Natur gewöhnen.
Keine Pause herrscht ab diesem November hingegen im Hafen Stahlbrode. Dort wird die Saison für Bootstouristen verlängert, denn die Boote müssen nun nicht mehr zwingend in die Winterpause geschickt werden, sondern dürfen im Wasser bleiben. Mehr Leben im Ort, das erhoffen sich die Stahlbroder von dieser Veränderung.
Veränderung wünschen sich auch die Mitarbeiter des Krankenhauses in Bartmannshagen. Zum dritten Mal in diesem Jahr gehen die Mitarbeiter am Ende dieser Woche auf die Straße. Sie fordern einen Tarifvertrag für alle Beschäftigten im Haus des Deutschen Roten Kreuzes und die Gleichbehandlung aller nichtärztlichen Mitarbeiter.
Viel Spaß beim Lesen wünscht Ihnen
Stellvertretende Leiterin der Lokalredaktion Grimmen

Ganz nah

Kleiner Piks mit großer Wirkung: Grippeschutz in Zeiten von Corona wichtiger denn je:
Grippeschutz während Corona: Impfungen in Grimmen begehrt
Hier ist die Ruhe Zuhause:
Ruhe und Wald in Splietsdorf: Hier suchen Stadtmenschen den Landfrieden
Von Zuhause mit Ruhe in die Welt hinaus:
Von Stahlbrode nach Jager: Ein letztes Mal auf dem Weg zu sich selbst
Aufreger der Woche:

Diese Party in Grimmen lief gehörig aus dem Ruder:
Schreckschusspistole und Elektroschocker: Party in Grimmen endet mit Polizeieinsatz
Baustellenreport:

Baustelle in Wittenhagen. (Foto: Almut Jaekel)
Baustelle in Wittenhagen. (Foto: Almut Jaekel)
Aktuell müssen Autofahrer noch in Wittenhagen, Horst/ Gerdeswalde und Poggendorf mit Einschränkungen rechnen. Dort sind die Straßen aufgrund von Sanierungsarbeiten gesperrt.
Voraussichtlich noch bis zum Ende der Woche kann es zu Sperrungen in Poggendorf kommen:
Poggendorf: Straße wird erneuert – Einschränkungen für Autofahrer
In Grimmen starten die Bauarbeiten am Montag:
Bauarbeiten behindern Verkehr in Grimmen
Wetter in der Region:

Grimmen
Es bleibt herbstlich. Am Freitag wechseln nach örtlichem Frühnebel kurze Schauer und sonnige Abschnitte einander ab . Zum Wochenende nehmen die Schauer ab. Die Höchstwerte erreichen circa 11 Grad. Nachts sinken die Werte bis etwa 6 Grad. Der Wind weht stark, in Böen stürmisch, aus Richtung Nordost. In den kommenden Tagen nimmt der Wind allmählich ab und die Temperaturen gehen zurück.
Hier finden Sie noch mehr Infos zum Wetter in Mecklenburg-Vorpommern.
Top und Flop

Die Tops der Woche:
Top ist jedoch, wenn Mitarbeiter gemeinsam für eine Gleichbehandlung kämpfen:
Tarifvertrag für alle gefordert: Erneute Streiks im Krankenhaus Grimmen
… und wenn Bootstouristen auch im Winter auf ihre Kosten kommen:
Hafen Stahlbrode führt eine Wintersaison ein
Die Flops der Woche:
Und auch Meldungen über Drogenmissbrauch sorgten für Aufregung:
Drogenhändler auf der A 20 bei Tribsees erwischt
Grimmener Polizei findet Drogen bei Einsatz im Skaterpark
Leserfoto der Woche

(Leserfoto: Anke Hanusik)
(Leserfoto: Anke Hanusik)
Das Leserfoto der Woche kommt von unserer treuen Leserin Anke Hanusik.
Wenn auch Sie schöne Fotos aus der Region besitzen, die uns die dunkle Jahreszeit versüßen, schicken Sie sie gern an: grimmen@ostsee-zeitung.de
Mehr Infos rund um Grimmen

Sie möchten noch mehr aus Grimmen und Umgebung erfahren, dann schauen Sie doch auf unserer OZ-Homepage oder auf unserer Facebook-Seite vorbei.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.